Stirnfalten

Die Stirn ist eine Region im Antlitz des Menschen, welche von einer Muskulatur durchzogen ist, welche die Aufgabe hat, emotionale Regungen über die Mimik zum Ausdruck zu bringen. Diese mimische Muskulatur ist nicht nur die Grundlage für die Beweglichkeit und Ausdrucksfähigkeit unseres Gesichtes. Sie vermeidet ein maskenhaftes Aussehen.

Mimikmuskeln sind die Ursache für das Entstehen dynamischer oder mimischer Falten, zu denen die Stirnfalten gehören. Die Stirnfalten tragen diese Bezeichnung deshalb, weil sie sich auf der Stirnfront ausprägen. Zunächst zeigen sich Stirnfalten nur dann, wenn Menschen teilweise bewusst ihre Stirnmuskulatur benutzen. Das erfolgt beispielsweise dann, wenn sich Menschen stark konzentrieren, wenn sie erstaunt oder nachdenklich sind. Im Laufe des Lebens arbeiten die Stirnmuskeln unbewusst. Das bedeutet, dass wird sie nicht immer steuern. Der Musculus frontalis, wie der Stirnmuskel bezeichnet wird, kontrahiert und erschlafft ständig. Da er von der Haut überdeckt wird und mit dieser verwachsen ist, überträgt sich die Dynamik auf die darüber liegenden Hautschichten. Diese werden somit stetig beansprucht. Bei vielen Menschen entstehen die Falten auf der Stirm schon in jungen Jahren. Die Btroffenen leiden häufig stark darunter und wünschen sich eine Faltenbehandlung.

Neben den genannten Einwirkungen treten im Laufe des Lebens zunehmende Alterungsvorgänge der Haut auf. Diese äußern sich darin, dass die Haut nicht mehr so viel Feuchtigkeit speichern kann, gewebsspezifische Substanzen wie Kollagen nehmen ab, sie erschlafft und die Spannkraft geht verloren, die Haut zeigt ein faltenartiges Aussehen. Dem Betrachter zeigen sich diese Prozesse deutlich in Form von Faltenreliefs. Stirnfalten sind für schönheitsbewusste Menschen ein lästiges Übel. Sie beeinträchtigen das optische Erscheinungsbild, überziehen das Gesicht mit Ernsthaftigkeit und lassen es älter erscheinen.

Um Stirnfalten dauerhaft und intensiv zu beseitigen, stehen den Schönheitsmedizinern verschiedenartige Methoden zur Verfügung. Auf Grund der umfangreichen Erfahrungen hat sich gezeigt, dass die dynamischen Stirnfalten am besten reduziert werden können, wenn die darunter liegende Muskulatur beruhigt wird. Dies kann durch eine Lähmung des Musculus frontalis erreicht werden. Als Grundlage der Behandlung dient das Medikament Botox, welches in die entsprechenden Faltenbereiche punktförmig injiziert wird. Danach kommt es zu einer Lähmung der Muskelbewegungen, die Haut wird ruhig und Falten werden nachhaltig reduziert oder beseitigt. Die Faltenbehandlung der Stirn zeichnet sich durch eine hohe Effizienz aus. Die Schwerkraft durch die Erdanziehung unterstützt eine Faltenglättung zusätzlich.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close